Luzern - die Touristenstadt

Luzern veränderte sich wesentlich mit dem Aufkommen des Fremdenverkehrs. Das 19. Jahrhundert ist geprägt von der Entfestigung der Stadt. Türme, Tore, Brücken und Mauern wurden abgebrochen und Seeufer- sowie Reusspromenaden wurden aufgeschüttet. 1835 entstand mit dem Hotel Schwanen der erste Hotelbau am See, gefolgt vom Hotel Schweizerhof, welches 1845 als erstes Luxushotel eröffnet wurde. Das Zeitalter der neuen Transportmittel begünstigte die Stadt Luzern als Fremdenstadt und Ausgangsort von Ausflugszielen. 1837 war die Jungfernfahrt des Glattdeckdampfers «Stadt Luzern I» auf dem Vierwaldstättersee und 1859 erreichte die erste Eisenbahn die Stadt. Die Bevölkerungszahl stieg sprunghaft an und kurz vor dem ersten Weltkrieg zählte die Stadt Luzern knapp 40'000 Einwohner, also etwa neun Mal mehr als 100 Jahre früher.

Heute zählt Luzern ca. 1 Million Logiernächte pro Jahr und wird zu den sehenswertesten Touristendestinationen der Schweiz gezählt.

 

touristen