Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB's)
STADTFÜHRUNGEN LUZERN

 

1. Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das vertragliche Verhältnis zwischen Auftraggebern (z.B. Tour-Operators, Event-Operators, Veranstalter von Vereinsreisen oder auch Einzelpersonen usw.) und STADTFÜHRUNGEN LUZERN als Beauftragte für zu erbringende Dienstleistungen wie Führungen, Reiseleitung, etc.

STADTFÜHRUNGEN LUZERN vermittelt auf Wunsch auch Leistungen anderer Unternehmungen (z.B. Tickets für öffentliche und private Transportunternehmungen, Museen, Ausstellungen, Musik-, Theater- und Opernaufführungen, Hotelbuchungen, Veranstaltungsräume, etc.). STADTFÜHRUNGEN LUZERN tritt dabei nicht als direkte Vertragspartnerin auf, es gelten die Vertrags- bzw. Reisebedingungen der jeweiligen Veranstalter/Unternehmungen.

 

2. Vertragsabschluss

Der Vertrag entsteht durch eine mündliche, schriftliche oder elektronische Buchung (Email) des Auftraggebers und wird durch eine schriftliche Auftragsbestätigung bestätigt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integrierter Bestandteil der Auftragsbestätigung, resp. des Vertragsabschlusses.

Die Auftragsbestätigung enthält Angaben über
- Ort, Datum, Zeit und Dauer der Stadtführung oder des Reiseleiterauftrages
- Kontaktdaten der Stadtführerin/Reiseleiterin
- Vereinbarte Leistungen
- Vereinbarter Preis (Honorar) und evtl. Zusatzauslagen
- Allfällige vermittelte Leistungen anderer Unternehmungen
- Allgemeine Geschäftsbedingungen

STADTFÜHRUNGEN LUZERN wartet 30 Minuten am vereinbarten Treffpunkt. Bei Verspätung des Auftraggebers oder deren Kunden besteht kein Anspruch auf eine Verlängerung der vereinbarten Führung/des vereinbarten Anlasses oder auf eine Preisreduktion.

 

3. Preise und Zahlungsmodalität

Die Preise ergeben sich aus der Bestätigung. Diese sind in Schweizer Franken und bei Ausnahmefällen in Euro aufgeführt. In der Regel sind Stadtführungen oder Reiseleiteraufträge etc. am Tage der gebuchten Leistung bar zu bezahlen. Die Leistung wird bei Ausnahmefällen in Rechnung gestellt. Diese ist innert 15 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen. Sollte die Rechnung innerhalb der Frist nicht beglichen sein, wird ein Verzugszins von 5% verrechnet.

Bei Buchungen von Auftraggebern aus dem Ausland ist die Bezahlung 4 Wochen vor der gebuchten Leistung fällig. Bei einer Buchung aus dem Ausland weniger als 4 Wochen vor dem Anlass ist die Bezahlung sofort fällig. Die Überweisung aus dem Ausland erfolgt in Schweizer Franken. Überweisungsgebühren gehen zu Lasten des Auftraggebers. Zusätzliche geplante Auslagen bzw. Nebenkosten, zum Beispiel Bahnfahrt, Taxispesen, Verpflegungsmehraufwand sind im Honorar nicht eingeschlossen. Entsprechende Mehrkosten sind in der Auftragsbestätigung aufgeführt und vom Auftraggeber zu vergüten.

 

Seite 2 AGB's

Preise Fuehrungen